Hilfe für die schillerBühne halle

Ein kleines freies Theater in Halle (Saale) bangt ums Überleben und braucht die Hilfe Vieler.

Liebe Freunde der schillerBühne,
liebes Publikum,

unser aktueller „spielPlan“, die Plakate, auch die Flyer sind gedruckt und wurden geliefert. Die Bar ist aufgefüllt, die Tische und Stühle hübsch drapiert. Wir sind schon seit einiger Zeit startklar für die nächste Spielsaison und freuten uns eigentlich auf ein volles Haus mit unserem hochverehrten Publikum und schönen Momenten. Eigentlich!

Denn seit dem 13. März 2020 hat das Virus mit dem wissenschaftlichen Namen „SARS-CoV-2“, besser bekannt als Coronavirus, auch unser kleines freies Theater in eine Zwangsspielpause geschickt und niemand weiß, wie lange das so bleibt. In dieser Zeit können weder wir unsere Theaterproduktionen fortsetzen noch können Gastspiele oder andere Veranstaltungen auf unserer Bühne stattfinden. Theaterstücke, kleine Konzerte, Lesungen, sogar ein Kleinkunstfestival waren geplant. „Die Bretter, die die Welt bedeuten“ bleiben in Corona-Zeiten leider leer. Somit haben wir keinerlei Einnahmen, doch Kosten für die schon geplanten Produktionen fallen trotzdem an.

Es gibt aber auch gute Neuigkeiten! Wir haben eine ganze Menge Freunde, die uns bis jetzt nach Kräften durch Spenden unterstützt haben. Bei unserer Crowdfunding-Aktion sind 764 € zusammengekommen und auf unserem Vereinskonto haben sich mittlerweile 1.624 € Privatspenden eingefunden. Macht zusammen bis jetzt 2.388 €. Einfach toll!

An alle Spender senden wir unseren herzlichsten Dank! Wir sind von dieser großen Solidarität wirklich ergriffen und begeistert.

Auf Wunsch stellen wir gerne an alle Spender eine Spendenquittungen aus. Bitte schickt uns dafür einfach eine E-Mail mit der Adresse und die Höhe der gezahlten Spendensumme an info[at]schillerbuehne-halle.de. Die Daten werden natürlich nur intern zum Zwecke des Postweges genutzt.

Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit, uns zu unterstützen. Jeder Cent kann helfen, die bunte Kulturlandschaft zu erhalten!

Kontoinhaber: schillerBühne halle e. V.
Saalesparkasse
IBAN: DE23 8005 3762 1894 0403 48
Verwendungszweck: Corona-Hilfsaktion

Herzlichen Dank an alle, die uns auf diesem Weg begleiten. Auf ein Neues in besseren Zeiten!

Bleibt gesund und seid herzlich gegrüßt!
Eure schillerBühne halle

*************************

Liebe Freunde der schillerBühne,
liebes Publikum,

die Wiederaufnahme unserer Theaterproduktion „Der Betonkopf“ im März bzw. April 2020 ist leider dem Corona-Virus zum Opfer gefallen. Wer trotzdem wissen will, worum es bei dieser Testamentseröffnung geht, kann das seit kurzem nachlesen. Der Autor Kurt Wünsch hat das eigentlich nur für die Bühne geschriebene Stück jetzt in einem Buch veröffentlicht, welches gerne über die Buchhandlung Jacobi & Müller oder direkt über den Verlag am Park bestellt werden kann. Und wer weiß, vielleicht bringen wir das Stück ja doch noch einmal auf die Bühne...

Bleibt schön gesund und seid herzlich gegrüßt!
Eure schillerBühne halle

*************************

Die schillerBühne halle ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Förderung von Musik und Theater verschrieben hat. Seine Darsteller verpflichten sich einer professionellen Inszenierungsarbeit und den darauf folgenden Vorstellungen und Gastspielen.
Grundsätzlich kann sich jeder theater- und musikinterssierte Mensch – ob Musiker, Tänzer, Schauspieler, Sänger oder Laie – für ein Engagement in unseren Produktionen bewerben. Die Besetzungen erfolgen nach Produktionsbedarf durch die künstlerische Leitung. Aber auch andere Einzelkünstler und Gruppen sind mit ihren Produktionen bei uns im Club 188 herzlich willkommen.

Nachdem wir ein erfolgreiches Jahr 2019 mit mehreren Konzerten, einer Wiederaufnahme, der Austragung des Wettbewerbs "Jugend musiziert" im Fach Popgesang, dem Gastspiel von "Billy on stage", Autorenlesungen, einer außerordentlich erfolgreichen 1. Glaucha-Komödie "Männer gesucht!" von Heidrun von Strauch in unserem Hof und zwei neuen Produktionen – „Der Betonkopf“ von Kurt Wünsch und „Die Nacht vor Weihnachten“ nach einer Erzählung von Nikolai Gogol  erlebt haben, hoffen wir auf die Verlängerung unserer Spielstättenförderung für das Jahr 2020, auf dass unser Spielplan wachse und gedeihe.

Wir wünschen Ihnen ein rundum schönes Jahr 2020 mit neuen interessanten Einblicken und Erfahrungen und uns Ihren zahlreichen Besuch in unserer Spielstätte, dem Club 188 am Künstlerhaus Böllberger Weg 188.

Herzlichst!

Ihre Heidrun von Strauch


die sponSoren
...

...

...
vereinsBereich
Vereinsbereich
konTakt
schillerBühne halle e. V.   –   Ulestraße 1, 06114 Halle (Saale)   –  teleFon:  0345 21388434   –  e-Mail: 
19950