Carmen

Tragödie, frei nach der Novelle von Prosper Mérimée

das Stück

 

Carmen ist nach „Salome“ die zweite berühmt-berüchtigte Frauenfigur unserer Trilogie „Femme fatale“. Die von ihr ausgehende Faszination ist von immerwährender Aktualität und ihr sogenanntes unergründliches Geheimnis ist die obskure Verteufelung einer vermeintlich unsichtbaren Macht über den Mann. Dabei werden keineswegs nur erotische Reize als Bedrohung empfunden, auch Intelligenz und Erfolg können zutiefst erschrecken.

Die Trennung zwischen Intelligenz und Schönheit ist Gesetz, beides zusammen wird nicht akzeptiert. Carmen, ein Grenzfall, versetzt ihre männliche Umwelt in regelrechte Panik. Um den inneren „Frieden“ wieder zu finden, muss „Mann“ das Übel aus der Welt schaffen! Dabei ist sie einfach nur eine authentische, selbstbestimmte Frau!

die beSetzung


Marcus Bräuer
(Don José Lizarrabengoa)
Heinz Ebersbach (Prosper Mérimée; Offizier; der Engländer)
Markus Laich (Leutnant Zuniga; Zigeuner Garcia; Picador Lukas)
Uwe Steinbrecher (Lillas Pastia; Soldat; Dancairo)
Olga Weyrich (Carmen)

Eva-Maria Emmer (Gitarre)

Angelika Claus (Kostüme)
Jana Krupik-Anacker (Plakatgestaltung; Technik)
Marcus-Andreas Mohr (Fotos)
Regina Ruhe (Produktionsleitung; Souffleuse)
Heidrun von Strauch (Buch; Regie)

Flyer & Programm
Flyer Programm
aktuelle Stücke
Gastspiele
vergangene Produktionen
INFORMATIONEN: vereinsMitglieder
INFORMATIONEN: vereinsMitglieder
die sponSoren
konTakt
schillerBühne halle e. V.   –   Ulestraße 1, 06114 Halle (Saale)   –   teleFon:  0345 21388434   –  e-Mail: 
198397 Besucher
CORONA: Besucherfragebogen
CORONA: Besucherfragebogen